Zurück zur Liste
Datum:26.06.2015
Titel:Die “Sweet Sixties“ mit dem Akkordeon Spielring Lyss
Bericht:Vor zahlreichem Publikum spielte der Akkordeon Spielring Lyss am 2. Mai sein Jahreskonzert mit dem Motto “Sweet Sixties“. An der reichhaltigen Tombola vorbei gelangte der Konzertbesucher in einen sweet dekorierten Saal. Die trendigen Farben rosa, türkis und blau, gemischt mit weissen Punkten auf Servietten und Schleifen versetzten alle rasch zurück in die 60er Jahre.

Nach der Begrüssung durch den Präsidenten Markus Bieri führte Roland Moor mit vielen geschichtlichen Erläuterungen zu den verschiedenen Werken durch das Programm. Die Happy-Juniors, unter der Leitung von Monika Portmann, eröffneten den Konzertabend mit “Weisse Rosen aus Athen“, Musik aus dem Dokumentarfilm „Traumland der Sehnsucht“. Mit dem allseits bekannten Schlager “Zwei kleine Italiener“ ging das Programm weiter. Darauf folgte der tolle Popsong “A groovy kind of love“ - komponiert von Carole Bayer aus einer Laune heraus, als sie erstmals von dem neuen Jugendausdruck „groovy“ hörte - und abschliessend spielten die Happy-Juniors den Kultschlager “Barbara Ann“, dessen Beach Boys-Version 1966 veröffentlicht wurde.

Das Akkordeon-Orchester unter der Leitung von Monika Portmann führte das Publikum gleich in das Musical “Anatevka“, eine Geschichte um den jüdischen Milchmann Tewje mit seinen heiratsfähigen Töchtern im kleinen ukrainischen Städtchen Anatevka in der zaristischen Zeit um 1905. Ernst Zeiner arrangierte aus den bekanntesten Melodien des Musicals ein schönes, abwechslungsreiches Medley mit nachdenklichen Melodien sowie fröhlichen Hochzeitstänzen. Der junge Solist Cédric Meister spielte die wunderbare Melodie des Jazz-Trompeter Nini Rosso “Il silenzio“ gekonnt auf dem Cornett und wurde vom Akkordeon-Orchester begleitet. Auch beim Medley von Bert Kaempfert aus den bekannten Melodien “Afrikaan Beat“, “Spanish Eyes“ und “A Swingin Safari“ unterstütze Cédric Meister das Orchester hervorragend. Mit Zorbas Dance, einem griechischen, immer schneller werdenden Tanz, fand der erste Konzertteil seinen Abschluss.

Nach der Pause spielte das Viva Musica mit dem bekannten Schlager “Ein knallrotes Gummiboot“ unter der Leitung von Monika Portmann auf. Weiter durften die Konzertzuhörer ein Edith Piaf Medley geniessen und dem Stück “It’s now or never“, das 1960 von Elvis Presley - inspiriert vom neapolitanischen Lied „O sole mio“ - gesungen wurde, lauschen.

Mit “Hinter den Kulissen von Paris“, einem Titel des erfolgreichen deutschen Duos Christian Bruhn und Georg Buschor betrat die Oldies-Gruppe unter der Leitung von Markus Fink die Bühne. Auch bei “Ein Schiff wird kommen“ konnte der Konzertbesucher in Erinnerungen an die sweet Sixties schwelgen. Als Höhepunkt spielte die Oldies-Gruppe ein 60er-Medley mit vielen von Markus Fink zusammengestellten bekannten Refrains wie „Rote Lippen soll man küssen“, „Schiwago-Melodie“, „ Seemann deine Heimat“, „Bonanza“ und viele andere mehr. Das Publikum war von diesem gekonnt vorgetragenen Ohrenschmaus begeistert. Zum Ausklang des schönen Konzertabends marschierten die Happy-Juniors, das Akkordeon-Orchester und das Viva Musica zum Schlussstück “Auf Wiedersehn“, gespielt von der Oldies-Gruppe, ein. Mit vielen bekannten Evergreens im Ohr und gemütlichem Beisammensein fand das Jahreskonzert 2015 vom Akkordeon Spielring Lyss spät in der Nacht sein Ende.
Erfasser:Manuela Messerli